online-Forum
 
Evangelische Kriche im Rheinland Lippische Landeskirche Evangelische Kirche in Westfalen

Wir über uns

Die Bezeichnung "Evangelisches Büro NRW" ist eine Kurzform für die offizielle Bezeichnung:
"Amt des Beauftragten der Evangelischen Kirchen bei Landtag und Landesregierung von Nordrhein-Westfalen".
Im folgenden erhalten Sie einen kurzen Einblick in die Aufgaben des Beauftragten und des Evangelischen Büros.


1. Der Beauftragte der Evangelischen Kirchen bei Landtag und Landesregierung von Nordrhein-Westfalen pflegt die Verbindung zu Landtag und Landesregierung mit den dazugehörigen Ministerien. Er hält Kontakt zu den politischen Parteien und zu Vereinigungen und Verbänden auf Landesebene. Er beobachtet das öffentliche Leben in NRW.

2. Er informiert die Landeskirchen über die zur Beratung und zur Beschlussfassung im Land anstehenden Gesetze und über sonstige wesentliche Vorhaben der Landesregierung. Er nimmt für die Kirchen Stellung, wenn dies notwendig ist.

3. Der Beauftragte berichtet den Kirchenleitungen und Landeskirchen- ämtern über die Geschehnisse im Land. Er berät sich mit den Beauftragten der Landeskirchen in den anderen Bundesländern und dem Bevollmächtigten des Rates der EKD (Evangelische Kirche von Deutschland) am Sitz der Bundesregierung in Berlin. Der Beauftragte arbeitet in enger Fühlungnahme mit dem Katholischen Büro NRW.

 

4. Gemeinsam mit dem Katholischen Büro sorgt er für regelmäßige Andachten im Landtag, für Gottesdienste und gottesdienstliche Feiern bei besonderen Anlässen; er steht den Vertretern des öffentlichen Lebens auch mit seelsorgerlichem Dienst zur Verfügung.

5. Das Evangelische Büro ist personell besetzt mit dem Beauftragten, einer Juristin und einem Juristen, der Büroleiterin und einer Sekretärin.